Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Die Placons App (im Folgenden auch die "App") ist eine Banking Applikation, die von der Placons GmbH ("Placons") dem Nutzer ("Nutzer") zur Verfügung gestellt wird. Die App dient insbesondere der Optimierung der Verwaltung von Finanzen und Verträgen. Sie bietet insbesondere folgende Vorteile:

  • Multibanking (Übersicht über Bankkonten und Umsätze, Durchführung von SEPA Überweisungen);
  • Vertragsmanagement (basierend auf der Auswertung von Bankkontoumsätzen des Nutzers der App);
  • Spartipps und Produktvorschläge einschließlich Kündigung und Wechsel unvorteilhafter Verträge.

Die Nutzung der App erfolgt im Einklang mit geltendem Datenschutzrecht, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – "DSGVO").

Die Nutzung der Leistungen der App ist nur möglich, sofern der Nutzer vor der Authentifizierung mit seinem Girokonto ausdrücklich diese Geschäftsbedingungen bestätigt hat.

1.    Allgemeines und Geltungsbereich

1.1 Placons erbringt gegenüber Nutzern der App Leistungen nach Maßgabe dieser Geschäftsbedingungen.

1.2 Vorbehaltlich Ziffer 1.3 dieser Geschäftsbedingungen und soweit nicht anderweitig ausdrücklich in diesen Geschäftsbedingungen vereinbart werden alle Leistungen der App von Placons gegenüber dem Nutzer erbracht und sind in diesen Geschäftsbedingungen geregelt.

1.3 Innerhalb der App gibt es einige Dienstleistungen, die von der Tink AB, Reg.-Nr. 556898-2192, Vasagatan 11, SE-111 20, Stockholm, Schweden ("Tink"), erbracht werden. Tink ist für alle Leistungen im Zusammenhang mit der Erbringung erlaubnispflichtiger Kontoinformationsdienste ("KID") und Zahlungsauslösedienste ("ZAD") zuständig. Tink ist ein in Schweden lizenzierter Anbieter von Kontoinformationen und Zahlungsauslösediensten, der von der schwedischen Finanzaufsichtsbehörde beaufsichtigt wird und diese Dienstleistungen grenzüberschreitend in Deutschland erbringen darf.

Tink tritt direkt gegenüber dem Nutzer der App auf und schließt mit dem Nutzer einen separaten Vertrag für die vorgenannten Dienstleistungen. Placons behält sich ausdrücklich das Recht vor, Tink durch einen anderen Dienstleister mit den erforderlichen Lizenzen zu ersetzen.

1.4 Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Etwaige entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Geschäftsbedingungen der Nutzer werden nur Vertragsbestandteil, soweit sie mit den vorliegenden Geschäftsbedingungen inhaltlich übereinstimmen oder von Placons ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden. Dies gilt auch, wenn OneApp in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen der Nutzer Leistungen vorbehaltlos erbringt.

2. Leistungen der App

2.1 Überblick gegenwärtiger und künftiger Leistungen

  • Bereitstellung einer Mobile- und Web-Applikation mit einem multibankenfähigen Kontologin (App);
  • Finanzanalyse der hinterlegten Konten, u.a. als Grundlage für eine Übersicht über alle aus den Kontoinformationen ersichtlichen aktiven Verträgen (Ziff. 2.2);
  • Zahlungsauslösung (SEPA-Überweisungen) mittels PSD2-Schnittstelle zu einem oder mehreren hinterlegten Bankkonto/Bankkonten (Ziff. 2.2);
  • Digitalisierung von am Point of Sale (POS) erhaltenen Belege mittels AnyBill zur Verbindung von (Kauf-)Belegen mit den korrespondierenden Banktransaktionen (Ziff. 2.3);
  • Kündigung von Verträgen im digitalen Vertragsordner (Ziff. 2.4);
  • Vertragsmanagement mit der Möglichkeit Verträge aus den Bereichen Strom, Gas und Telekommunikation zu wechseln (Ziff. 2.5);
  • Smart Alerts und Empfehlungen (Ziff. 2.6);
  • Shopping Benefits bei Nutzung der MiVo (Ziff. 2.7);
  • Versicherungsmanagement (Ziff. 2.8);
  • Informationsservice (Ziff. 2.9)
  • Angebot und Bereitstellung von Informationen insbesondere zu den Themenbereichen Gesundheit, Finanzen, Sparen, Reise und Nachhaltigkeit (Ziff. 2.10);
  • Angebot und Bereitstellung eines Open Podcast (Ziff. 2.11).

Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass alle der in dieser Klausel 2 genannten Leistungen auch tatsächlich angeboten werden.

2.2 Durchführung der Finanzanalyse

Voraussetzung zur Nutzung der Leistungen der App ist eine Analyse des Bankkontos des Nutzers ("Finanzanalyse"). Die Finanzanalyse wird wie folgt durchgeführt:

  1. Die notwendigen Kontodaten für die Finanzanalyse (v.a. regelmäßige Gutschriften, SEPA-Lastschriften sowie Daueraufträge) können über standardisierte Schnittstellen in der Finanzindustrie ("Bankenschnittstellen") abgerufen werden.
  2. Damit die Daten über diese Bankenschnittstelle abgerufen werden können, muss der Nutzer sich zunächst als Kontoinhaber mit den Login-Daten seines Online-Bankings (z.B. Kontonummer und PIN) gegenüber der Bankenschnittstelle authentifizieren. Diese Authentifizierung muss er mittels unseres Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienstleister Tink herstellen. Anschließend werden in der Regel die Umsätze der letzten 90-365 Tage übermittelt.
  3. Placons, unter Inanspruchnahme der Dienste von Tink, strukturieren und kategorisieren aus den übermittelten Umsatzdaten die relevanten Lastschriften, Gutschriften und Daueraufträge. Kategorisierung bedeutet, dass die Umsätze unterschiedlichen Ausgabenposten zugeordnet werden, wie z.B. "Wohnen & Haushalt" oder "Mobilität". Auf dieser Analyse aufbauend werden die persönlichen Smart Alerts und die digitale Vertragsübersicht erstellt.
  4. Zusätzlich zu den Umsatzdaten bieten manche Bankenschnittstellen die Option an, dass die bei der Bank gespeicherten persönlichen Informationen (z.B. Vor- und Nachname, Postadresse und E-Mail-Adresse) an uns übertragen werden.

2.3 Erweiterte Finanzanalyse

Zur Verbesserung der Finanzanalyse und zur Automatisierung von Eingaben wird die erweiterte Finanzanalyse unter Zuhilfenahme eines Dienstleisters, z.B. der fileee GmbH, mit folgenden zusätzlichen Leistungen angeboten:

  • Fotoüberweisung
  • Verbindung von Rechnungen mit den entsprechenden Umsätzen
  • Anhängen von Dokumenten an Verträge
  • Zentrales E-Postfach
  • Automatisches Matchen von Dokumenten mit Umsätzen/Verträgen.

 

2.4. Kündigung eines in der App identifizierten Vertrages

2.4.1 Der Nutzer kann in der App im digitalen Vertragsordner Verträge, die über die Umsatzdaten des Nutzers im Rahmen der Finanzanalyse identifiziert wurden, über sein Benutzerkonto durch Aktivierung eines entsprechenden „Kündigungs-Buttons“ kündigen. Die Kündigung wird durch Tink abgewickelt.

2.4.2 Sofern die Kündigung erfolgreich abgesandt wurde, bekommt der Nutzer einen entsprechenden Nachweis in der App zugestellt.

2.5 Vertragswechsel Strom, Gas und Telekommunikation

2.5.1 Wechsel von Verträgen

Die Nutzer können in der App identifizierte Verträge insbesondere aus den Bereichen Strom, Gas und Telekommunikation wechseln. Ein solcher Vertragswechsel erfolgt unter Einschaltung eines Vermittlers. Ein Wechsel kann innerhalb eines Smart Alerts platziert sein (siehe 2.6) oder im Rahmen eines Vergleichs durch den Nutzer innerhalb der App ausgelöst werden. Bezüglich eines Vertragswechsels kommt lediglich ein Vertrag mit dem Vermittler und dem ausgewählten Vertragspartner zustande. Mit Placons wird insoweit kein Vertrag geschlossen.

2.5.2 Gebühr

Bei erfolgreicher Vermittlung erhält Placons in der Regel eine Provision des Anbieters über den Vermittler ausgezahlt.

2.6. Smart Alerts und Empfehlungen

2.6.1 Ein Smart Alert ist ein Hinweis an den Nutzer aus von diesem bereitgestellten Daten. Der Smart Alert soll den Nutzer auf ungewöhnliche Situationen hinweisen. Dies kann etwa ein Hinweis darauf sein, dass der Nutzer bereits längere Zeit verhältnismäßig viel Geld auf seinem Konto hat oder sein Konto bereits seit längerem einen Dispositionskredit ausweist.

2.6.2 Dem Nutzer werden auf Grundlage der von ihm bereitgestellten Daten, insbesondere Umsatz- und Kontodaten, Vorschläge zum Erwerb von MiVo-Gutscheinen (siehe Ziff. 2.7) oder zu Bank-Produkten oder Vertragswechseln (siehe Ziff. 2.5) unterbreitet. Die unverbindlichen Empfehlungen werden nach bestem Wissen durch Placons unterbreitet.

2.6.3 Placons übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen. Die Verantwortung für die Bewertung der Empfehlungen obliegt dem Nutzer.

2.7 Shopping Benefits

2.7.1 Über die Anbindung des Nutzers an die Mitarbeitervorteile GmbH ("MiVo") erhält er exklusiven Zugang zu deren Vorteilswelt. Zur Nutzung ist ein Account bei der Mitarbeitervorteile notwendig. Bei der Eröffnung eines MiVo Accounts müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der MiVo akzeptiert werden.

2.7.2 Zu den Vorteilen der Anbindung an die MiVo zählen Einkaufsvorteile bei den teilnehmenden (Online-)Shops wie zum Beispiel die Gewährung eines Rabatts auf alle oder ausgewählte Produkte und der Erwerb von Gutscheinkarten, die zu einem reduzierten Preis für spezifische Shops erworben werden können.

2.7.3 Der Nutzer hat keinen Rechtsanspruch auf Gewährung eines Rabatts.

2.8 Versicherungsmanagement

2.8.1 Wechsel von Versicherungsverträgen

Die Nutzer können in der App identifizierte Versicherungsverträge wechseln oder aufgrund der vom Nutzer zur Verfügung gestellten Daten vorgeschlagene neue Versicherungsverträge (z.B. Hausrat, Haftpflicht, Garantieverlängerungen für Elektronik- und Handyversicherung) abschließen. Ein solcher Neuabschluss oder Vertragswechsel erfolgt unter Einschaltung eines Vermittlers. In der App werden die Vorschläge lediglich angezeigt. Ein solcher Neuabschluss oder Wechsel kann innerhalb eines Smart Alerts platziert sein (siehe 2.6) oder im Rahmen eines Vergleichs durch den Nutzer innerhalb der App ausgelöst werden. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf die Durchführung von Versicherungsmanagementdienstleistungen.

2.8.2 Gebühr

Für die Vermittlung von Verträgen erhält Placons in der Regel eine Provision des Anbieters über den Vermittler ausgezahlt.

2.9 Informationsservice

Zum Leistungsumfang der App gehört zudem ein kostenloser Informationsservice, im Rahmen dessen der Nutzer per E-Mail aktuelle Mitteilungen über die App und die dazugehörigen Leistungen, Dienste und Produkte erhält. Sofern an diesem Service kein Interesse besteht, kann er jederzeit abbestellt werden. Dazu kann in jeder beliebigen E-Mail von Placons auf die Schaltfläche „Vom Newsletter abmelden“ geklickt werden oder in der App unter „Mehr“ > „Benachrichtigungen“ die Funktion „Tipps und Tricks“ ausgeschaltet werden.

2.10 Angebot und Bereitstellung von Informationen insbesondere zu den Themenbereichen Gesundheit, Finanzen, Sparen, Reise und Nachhaltigkeit

Zum Leistungsumfang der App gehört auch ein sogenannter Content Hub, in dem Artikel, Stories und Podcasts zur Verfügung gestellt werden. Dies schließt insbesondere das Angebot und die Bereitstellung von Informationen zu den Themenbereichen Gesundheit, Finanzen, Sparen, Reise und Nachhaltigkeit ein. Es liegt im freien Ermessen von Placons weitere Themenbereiche hinzuzufügen oder bestehende Themenbereiche zu entfernen.

2.11 Angebot und Bereitstellung eines Open Podcast

2.11.1. Open Podcast

Schließlich werden in der App Diskussionen mit der Community als Open Podcast Format u.a. zu den in Ziff. 2.10 erwähnten Themen angeboten. An den Open Podcasts kann grundsätzlich jeder Nutzer der App teilnehmen.

2.11.2. Die Nutzer sind für ihre Äußerungen selbst verantwortlich. Selbiges gilt für die auftretenden Experten; Placons teilt nicht notwendig die seitens der Experten geäußerten Meinungen. Für die Haftung von Placons für Äußerungen im Rahmen der Diskussionen gilt Ziffer 8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Maßgabe, dass für Äußerungen von Nutzern nur dann gehaftet wird, wenn diese zugleich die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht durch Placons darstellen.

2.11.3. Placons behält sich vor, einzelne Teilnehmer aus den Diskussionen auszuschließen und für die Zukunft zu sperren. Dafür gelten folgende Regeln (Netiquette): In den Diskussionen haben Diskriminierungen und die Diffamierung von Personen und Gruppen keinen Platz, insbesondere nicht aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, körperlichen Verfassung, sexuellen Identität, ihres Alters, ihres Geschlechts oder ihrer Einkommensverhältnisse. Ausgeschlossen und gesperrt werden insbesondere Teilnehmer, die sich ehrverletzend, beleidigend, pornografisch oder sonst unzulässig oder gar strafbar äußern oder nationalsozialistische Terminologie verbreiten (§ 4 JMStV). Selbiges gilt schließlich für nicht belegbare Theorien oder nicht belegte Behauptungen und Verdächtigungen, insbesondere, wenn sie ehrverletzend oder geschäftsschädigend sind.

2.11.4. Placons behält sich vor, Strafanzeige zu erstatten, wenn im Rahmen der Diskussionen getätigte Äußerungen den Verdacht auf das Vorliegen eines Straftatbestand begründen.

2.11.5. Mit der Teilnahme an den Diskussionen erklären die Nutzer ihr Einverständnis, dass Placons berechtigt ist, die aufgezeichneten Äußerungen zeitlich versetzt – auch außerhalb der App – zu nutzen.

3. Zugang und Verfügbarkeit

3.1 Für die Nutzung der App wird ein onlinefähiges Girokonto bei einer Bank mit Sitz in Deutschland benötigt.

3.2 Die Leistungen der App können nur in Anspruch genommen werden, wenn der Nutzer sich mit seinen Kontoauthentifizierungsinstrumenten gegenüber der Bankenschnittstelle authentifiziert.

3.3 Placons ist berechtigt, die App und die darin enthaltenen Leistungen ganz oder teilweise jederzeit einzustellen oder zu ändern. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass sich die gesetzlichen oder regulatorischen Anforderungen für die Erbringung oder in Zusammenhang mit den Leistungen der App ändern.

3.4 Placons ist bemüht, die App ohne Unterbrechungen zur Verfügung zu stellen. Allerdings wird keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der App übernommen. Placons kann die Verfügbarkeit zeitweilig beschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Wartungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). Placons berücksichtigt in diesen Fällen die berechtigten Interessen der Nutzer, z.B. durch Vorabinformationen.

4. Zugang zu Leistungen des Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienstleisters

4.1 Die Leistungspflicht des Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienstleisters Tink beginnt mit Abschluss eines Nutzungsvertrags zwischen Tink und dem Nutzer. Für die Nutzung des Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienstes muss der Nutzer in der App ein Bankkonto hinzufügen.  Er muss dazu alle Datenfelder zur Registrierung und Hinzufügung des Bankkontos richtig und vollständig ausfüllen und die Kontoauthentifizierungsdaten für das Onlinebanking des entsprechenden Kontos eingeben. Die Nutzung der Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienste in der App ist möglich, sobald Tink dem Nutzer die regulierten Dienstleistungen zur Verfügung stellt, und damit der Nutzungsvertrag abgeschlossen ist. Einer gesonderten Annahmeerklärung durch Tink bedarf es nicht. Tink stellt seine Dienste für den Nutzer kostenlos zur Verfügung.

4.2 Die App ermöglicht es dem Nutzer, die Transaktionsdaten all seiner Bankkonten konsolidiert einzusehen. Mit Erlaubnis des Nutzers wird Tink dessen Transaktionsdaten bei seiner Bank anfragen und erheben sowie diese anschließend an die App weiterleiten. Die Timeline in der App zeigt dem Nutzer anschließend eine Übersicht über Zahlungseingänge und -ausgänge aller in der App angemeldeten Bankkonten an. Innerhalb der App können über die Schaltfläche „Mehr“ jederzeit Bankkonten hinzugefügt oder entfernt werden. Diese Funktionalität ist davon abhängig, ob der Nutzer richtige und vollständige Daten eingibt und diese stets aktuell hält. Placons übernimmt keine Haftung dafür, dass die in der App angezeigten Zahlungseingänge und -ausgänge auch tatsächlich so eingetreten sind. Für den Abruf von Kontoinformationen berechnen Placons und Tink kein Entgelt.

4.3 Tink ermöglicht darüber hinaus über die App nationale und internationale SEPA-Überweisungen in Euro auszuführen. Die von Tink angebotene Dienstleistung beschränkt sich darauf, der kontoführenden Bank die Daten für die Ausführung des gewünschten Zahlungsauftrags zu übermitteln. Für die Ausführung der Zahlung ist weder Tink noch Placons verantwortlich. Der Zahlungsvorgang wird durch Eingabe der Informationen und Kundenkennungen, die die kontoführende Bank verlangt, und anschließende Einwilligung zur Zahlungsauslösung ausgelöst. Der Nutzungsvertrag kommt dabei für jede einzelne Zahlungsauslösung zwischen dem Nutzer und Tink zustande und endet mit der Erbringung der beidseitig geschuldeten Leistungen. Gegebenenfalls hat die kontoführende Bank mit dem Nutzer vereinbart, dass Zahlungsaufträge, die nach einem bestimmten Zeitpunkt eingehen, erst am darauf folgenden Geschäftstag als zugegangen gelten. Die maximale Ausführungsfrist sowie Betragsobergrenzen für den Zahlungsauftrag richten sich nach den Vereinbarungen mit der vom Nutzer beauftragten Bank.

4.4 Die Banktransaktionsdaten werden durch Placons gesichert, indem sie verschlüsselt in einem gemäß den Standards PCI-DSS sowie ISO27001 zertifizierten Rechenzentrum in der Europäischen Union  gespeichert werden.

4.5 Für die Übermittlung des Zahlungsauftrags an die jeweilige Bank berechnet weder Placons noch Tink ein Entgelt. Etwaige von der kontoführenden Bank des Nutzers für die Durchführung des Zahlungsauftrags erhobenen Entgelte bleiben davon unberührt.

4.6 Bei Überweisungen in einer anderen Währung als in der Währung des Kontos des Nutzers richten sich die anwendbaren Wechselkurse nach den Vereinbarungen mit der vom Nutzer beauftragten Bank. Gleiches gilt für die Berechnung von Zinsen, wenn mit dem Überweisungsauftrag das Konto des Nutzers überzogen wird oder die vom Nutzer beauftragte Bank auf Guthaben Negativzinsen berechnet.

4.7 Die App kann dem Nutzer nur das anzeigen, was ihr durch Tink mitgeteilt wird. Ob eine Überweisung tatsächlich und richtig vorgenommen wurde muss der Nutzer mit der von ihm beauftragten Bank prüfen. Placons kann eine Haftung nur dafür übernehmen, dass die vom Nutzer eingegebenen Daten unverzüglich und unverändert an Tink weitergereicht werden. Dass die vom Nutzer beauftragte Bank die Überweisung tatsächlich und richtig ausführt und dies korrekt meldet, liegt außerhalb des Verantwortungsbereichs von Placons.

5. Vertragsschluss mit Placons

5.1. Eröffnung eines OneApp-Benutzerkontos

Personen unter 16 Jahren können keinen Nutzungsvertrag bezüglich der App mit Placons abschließen. Die Leistungspflicht von Placons beginnt mit Abschluss eines Nutzungsvertrags. Dazu müssen ein OneApp-Benutzerkonto  (im Folgenden auch "Benutzerkonto") eröffnet und dem Nutzer die Grundfunktionen der App von Placons zur Verfügung gestellt werden. Für die Eröffnung des OneApp Benutzerkontos müssen mindestens eine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort angegeben werden. Mit Abschluss der Registrierung gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines auf unbestimmte Zeit geschlossenen Nutzungsvertrags mit Placons ab. Dazu muss der Nutzer alle Datenfelder des Registrierungsformulars richtig und vollständig ausfüllen. Die Registrierung muss durch den jeweiligen Nutzer persönlich erfolgen. Eine Anmeldung durch Dritte ist nicht gestattet. Ein Nutzer darf nur ein OneApp-Benutzerkonto in Deutschland haben. Als Schutz für das OneApp-Benutzerkonto muss der Nutzer in der App einen Sicherheitscode erstellen. Außerhalb der App wird der Nutzer nie nach seinem Sicherheitscode oder Passwort gefragt. Der Sicherheitscode soll unter keinen Umständen Dritten bekannt gegeben werden. Sollte ein Nutzer seinen Sicherheitscode vergessen haben, kann in der App bei der Code-Abfrage ein neuer Code erstellt werden.

Die vollständige Nutzung der App ist möglich, sobald Placons für den Nutzer ein OneApp-Benutzerkonto angelegt hat und der Nutzungsvertrag abgeschlossen ist. Einer gesonderten Annahmeerklärung durch Placons bedarf es nicht. Die Nutzung der App ist kostenlos.

Die einzelnen Schritte des Vertragsabschlusses werden von Placons gespeichert. Mit Vertragsabschluss erhält der Nutzer ein einfaches, nicht übertragbares Recht zur Nutzung der App in der jeweils aktuellen Fassung. Der Vertragsabschluss ist nur in deutscher Sprache möglich. Placons behält sich das Recht vor, den Vertragsabschluss ohne Grund abzulehnen.

Die App bietet dem Nutzer die Möglichkeit, sein OneApp-Benutzerkonto jederzeit zu löschen. Nähere Informationen finden sich im Support-Bereich der App .

5.2. Pflichten des Nutzers

5.2.1 Der Nutzer ist verpflichtet

  • kein Konto eines Dritten ohne ausdrückliche Erlaubnis dieser Person der App hinzuzufügen;[
  • keine Viren, Trojaner, Würmer oder sonstige Schadcodes in die App einzuschleusen oder dies zu versuchen;
  • die App weder zu hacken noch zu manipulieren oder dies zu versuchen;
  • keine Sicherheitsfunktionen der App zu umgehen oder dies zu versuchen;
  • bei Nutzung der App die für den Nutzer geltenden Gesetze und Vorschriften zu befolgen;
  • bei Nutzung der App gegen keine vertraglichen Vereinbarungen mit den Anbietern der Bankkonten zu verstoßen;
  • die personenbezogenen Daten stets auf dem aktuellsten Stand zu halten.

5.2.2 Placons ist berechtigt, bei begründetem Verdacht auf einen Verstoß gegen die Pflichten des Nutzers dessen Benutzerkonto (vorübergehend) zu sperren, um weitere Untersuchungen vornehmen zu können. Placons wird den Nutzer möglichst vor, spätestens jedoch unverzüglich nach der Sperrung darüber unterrichten und die Gründe für die Sperrung angeben, es sei denn

Placons verstieße dadurch gegen gesetzliche Verpflichtungen. Placons ist verpflichtet, das Benutzerkonto unverzüglich wiederherzustellen, sobald die Untersuchungen abgeschlossen sind und sich der Verdacht als unbegründet erwiesen hat oder der Grund für die Sperrung nicht mehr gegeben ist. Placons wird den Nutzer unverzüglich über die Entsperrung unterrichten.

5.2.3 Der Nutzer verpflichtet sich, sein Passwort und seinen Sicherheitscode für sein Benutzerkonto geheim zu halten und vor dem Zugriff unbefugter Dritter sicher zu verwahren. Bei Verlust oder Diebstahl eines Geräts, auf dem die App installiert ist, können möglicherweise Dritte, die im Besitz des Geräts sind, auf die App zugreifen. Bei Verlust oder Diebstahl eines Geräts, auf dem die App installiert ist, muss der Nutzer unverzüglich Kontakt mit Placons aufzunehmen. Hierfür steht das Support-Team unter [E-Mail Adresse einfügen] zur Verfügung. Das gilt auch für den Fall einer missbräuchlichen Verwendung oder sonstigen nicht autorisierten Nutzung der App. Sicherheitshinweise zum Umgang mit dem Passwort und dem Sicherheitscode sind auf der Webseite der Placons zu finden.

5.2.4 Die App bietet die Möglichkeit, fortlaufend über Änderungen an den Bankkonten informiert zu werden. Aus technischen Gründen können diese Mitteilungen über das Mitteilungszentrum des Betriebssystemherstellers des Geräts erfolgen (z.B. Apple Notification Center). Möchte ein Nutzer keine solche Mitteilungen empfangen, muss er den Empfang solcher Benachrichtigungen auf seinem Gerät im Betriebssystem oder in den Einstellungen der App deaktivieren.

5.3. Pflichten von Placons

5.3.1 Placons verpflichtet sich, Support für Kundenanfragen per E-Mail zu leisten. Placons wird Nutzeranfragen in der Regel innerhalb von zwei Arbeitstagen beantworten. Je nach Art und Ausmaß der Frage kann es sein, dass eine Antwort oder Lösung nicht innerhalb von zwei Arbeitstagen erreicht werden kann oder dass der Nutzer mit seiner Anfrage an einen Produktanbieter oder an Tink weiterverwiesen werden kann.

5.3.2. Darüber hinaus bietet Placons ggf. weitere Support-Optionen an, wie etwa „Support per Live-Chat“. Das Angebot solcher weiterer Funktionen steht im freien Ermessen der Placons. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf derartige Angebote.

5.3.3 Placons ist nicht berechtigt, Erklärungen oder andere Mitteilungen bzw. Korrespondenz mit Wirkung für einen Partner entgegenzunehmen. Des Weiteren ist Placons nicht berechtigt, Zahlungen für einen Partner entgegenzunehmen. Solche Mitteilungen oder Zahlungen sind direkt an den jeweiligen Partner zu senden bzw. zu leisten.

5.4 Laufzeit und Kündigung

5.4.1 Der Vertrag zur Nutzung der App zwischen dem Nutzer und Placons wird für unbestimmte Zeit geschlossen.

5.4.2 Der Nutzungsvertrag und das darin begründete Recht zur Nutzung der App enden, wenn der Nutzer die Löschung aller im Rahmen der App gespeicherten Daten verlangt. Es bedarf dazu keiner ausdrücklichen Kündigungserklärung.

5.4.3 Der Nutzungsvertrag kann von Placons jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von einem Monat ordentlich gekündigt werden.

5.4.4 Das Recht des Nutzers und von Placons zur außerordentlichen fristkosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Nutzer gegen seine Pflichten aus Ziff. 5.2.1 verstößt.

5.4.5 Die Kündigung muss schriftlich oder in Textform erfolgen (z.B. Brief oder E-Mail).

6. Datenschutz

Hinsichtlich der Einzelheiten wird auf die gesonderte Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Webseite der Placons https://OneAppE.de/datenschutz.html und in der App hinterlegt ist und dort jederzeit abgerufen werden kann.

Placons verpflichtet sich, die Datenübertragung zwischen der App auf dem Gerät des Nutzers und den Systemen von Placons per TLS/SSL-Verbindung vorzunehmen. Placons verpflichtet sich weiterhin, Nutzerdaten auf den Systemen von Placons zu verschlüsseln. Alle Nutzerdaten liegen verschlüsselt in Rechenzentren in Deutschland. Placons ist berechtigt, die technischen Maßnahmen zum Schutz ihrer Daten von Zeit zu Zeit anzupassen (z.B. wegen Fortentwicklung des Stands der Technik oder wegen aktueller Erkenntnisse im Bereich der Kryptographie).

7. Aufrechterhaltung und Zurückbehaltungsrechte

Gegen Forderungen der Placons kann der Nutzer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen aufrechnen. Der Nutzer kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Die Abtretung von Ansprüchen des Nutzers gegen Placons an Dritte ist ausgeschlossen.

8. Haftung von Placons

8.1 Placons haftet nach den gesetzlichen Vorschriften für grob fahrlässig und vorsätzlich verursachte Schäden, nach dem Produkthaftungsgesetz, im Anwendungsbereich von § 44a Telekommunikationsgesetz sowie bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit oder im Falle der Übernahme einer Garantie durch Placons. Im Übrigen gelten die nachfolgenden Haftungsausschlüsse und-begrenzungen gemäß den Ziffern 8.2 und 8.3.

8.2 Placons haftet für leichte Fahrlässigkeit nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Vertragswesentliche Pflichten sind solche Pflichten, die Placons nach Inhalt und Zweck dieses Vertrages und seiner Ergänzungen gerade zu erbringen hat, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung dieses Vertrages erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Auch bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung von Placons auf den regelmäßig vorhersehbaren Schaden beschränkt.

8.3 Die Haftung für die Wiederherstellung von Nutzerdaten ist der Höhe nach auf die Kosten beschränkt, die notwendig sind, um die Daten wiederherzustellen, die auch bei regelmäßigen und angemessenen Datensicherungsmaßnahmen verloren gegangen wären oder – falls regelmäßige und angemessene Datensicherungsmaßnahmen nicht vorgenommen wurden – die in sonstiger Weise aus maschinenlesbarem Datenmaterial mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

9. Änderung der AGB durch Placons

9.1. Änderungen dieser AGB werden dem  Nutzer, der kein Verbraucher ist, spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten. Hat der Nutzer, der kein Verbraucher ist, mit Placons im Rahmen der Geschäftsbeziehung einen elektronischen Kommunikationsweg vereinbart, können die Änderungen auch auf diesem Wege angeboten werden. Der Nutzer kann den Änderungen vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens entweder zustimmen oder sie ablehnen.

9.2. Die Zustimmung des Nutzers, der kein Verbraucher ist, gilt als erteilt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen angezeigt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird ihn Placons dem Angebot besonders hinweisen.

9.3. Werden dem Nutzer, der kein Verbraucher ist, Änderungen von Bedingungen zu Zahlungsdiensten angeboten, kann er den von der Änderung betroffenen Zahlungsdiensterahmenvertrag vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen auch fristlos und kostenfrei kündigen. Auf dieses Kündigungsrecht wird ihn Placons in dem Angebot besonders hinweisen.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Für diese AGB und alle auf Basis dieser ABG abgeschlossenen Verträge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts über den Kauf beweglicher Sachen sowie der Kollisionsregeln des deutschen internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen.

10.2 Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

10.3 Mit Annahme dieser AGB erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, Dokumente und Erklärungen von Placons, die im Zusammenhang mit der Nutzung der App und der darin enthaltenen Funktionen stehen, auf einem elektronischen Datenträger zu erhalten. Dokumente und Erklärungen von Placons, die im Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungen stehen, können beim Support-Team unter support@placons.com in Papierform angefordert werden. Placons behält sich das Recht vor, bei wiederholten, missbräuchlichen Anfragen eine Gebühr für die Bereitstellung der Unterlagen zu erheben.

10.4 Bei Beschwerden im Zusammenhang mit Versicherungsvermittlungstätigkeiten ist Placons bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren beim Ombudsmann für Versicherungen teilzunehmen. Die relevanten Kontaktinformationen sind über diesen Link verfügbar.

Diese AGB wurden zuletzt am 23.08.2021 aktualisiert.